Zum Evangelium des Sonntags

Verstörende Freiheit

Jesus tritt mit verstörender Freiheit im Tempel auf. Das ist ja überhaupt ein Merkmal Jesu: seine Freiheit – gegenüber der religiösen Obrigkeit nach außen, gegenüber seinen Ängsten vor den Folgen solcher Auseinandersetzung nach innen. Gedanken zum Evangelium des Sonntags von Thomas Hürten, Pastoralreferent und Fachreferent in der Glaubensorientierung in St. Michael.

« weiterlesen

Fastenzeit in St. Michael

Mehr Weniger

„Reduktion! Warum wir mehr Weniger brauchen“: Das war das Motto der Salzburger Hochschulwochen im Sommer 2023. Wir haben es für die Fastenpredigten im Februar/März 2024 übernommen. Unsere Fastenpredigten zum Thema: „Mehr Weniger“ stehen jeweils im Mittelpunkt einer Andacht (keine Eucharistie) am Sonntagabend um 18 Uhr. Die Choral Evensongs freitags um 18 Uhr sind wie bereits in den letzten Jahren ökumenisch geprägt: Vertreterinnen und Vertreter aus unseren Schwesterkirchen werden einen Impuls geben.

« weiterlesen

#durchkreuztundfrei

Kar- und Ostertage für junge Leute

Junge Leute sind eingeladen, sich auf das Wechselbad der Gefühle der Kar- und Ostertage einzulassen. Die TeilnehmerInnen erhalten Impulse und besuchen außerdem gemeinsam die Gottesdienste in der Jesuitenkirche St. Michael.

« weiterlesen

Franziskanische Willkommenskultur

Segen für alle

Viele bekamen feuchte Augen: Paare ebenso wie Singles – im Abendgottesdienst am 9. Februar. „Segen für alle“: Das ist „franziskanische Willkommenskultur“. Der Impuls von P. Andreas R. Batlogg SJ für den Monatsanzeiger März 2024.

« weiterlesen

Neugestaltung der Marienkapelle

"Wunde" der Zerstörung sichtbar machen

In diesem Jahr beginnen wir mit der Neugestaltung unserer Marienkapelle: Der bislang verdeckte Backsteinsockel des Altares ist nun freigelegt und wird von einem Restaurator konserviert. Ziel der Neugestaltung ist es, die "Wunde" der Zerstörung von St. Michael sichtbar zu machen.

« weiterlesen